Gerade bei älteren Häusern hat der ursprüngliche Dachdecker die Wärmedämmung oft nicht berücksichtigt. So entweicht in diesen Häusern Wärmeenergie durch das Dach. Dies führt zu höheren Heizkosten und da die Brennstoffpreise schon seit Jahren ständig steigen, werden die finanziellen Verluste immer größer. Einen professionellen Dachdeckermeister aus Main Taunus für die Wärmedämmung zu beauftragen rentiert sich oft schon innerhalb von 5 bis 10 Jahren. Ihr bester Dachdecker in Main Taunus steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Doch wer ist der beste Dachdecker in Main Taunus und welche Dachdeckmethode sollten Sie wählen?

Wärmedämmungsmethoden bei Steildächern

Bei einem alten Dach, bei dem auch die Dachhaut saniert werden muss, wird Ihr Dachdecker aus Main Taunus eine Aufsparrendämmung empfehlen. Dabei wird Steinwolle oder ein ähnliches Material in einer Schicht oberhalb der Dachsparren und außen auf einer Holzschalung aufgetragen. Rechnen Sie mit Quadratmeterpreisen von 176,00 bis 231,00 EUR.

Ist Ihre Dachhaut in gutem Zustand, kommt es billiger sie nicht anzutasten. Dann empfiehlt ein guter Dachdeckermeister aus Main Taunus eine Zwischensparrendämmung oder Untersparrendämmung. Bei der Zwischensparrendämmung werden Klemmfilze aus Stein- oder Glaswolle, oder aus Naturdämmstoffen, zwischen den Dachsparren eingeklemmt. Hierfür verrechnen Dachdeckermeister in Main Taunus etwa 100,00 bis 180,00 EUR pro Quadratmeter.

Bei der Untersparrendämmung befestigt Ihr Dachdecker aus Main Taunus eine Dämmschicht aus Klemmfilzen oder Gipskarton von unten an den Dachsparren. Die Dämmschicht ist etwas dünner als bei den anderen Dämmmethoden, aber dafür ist die Untersparrendämmung mit nur 80,00 bis 150,00 EUR pro m² besonders preisgünstig.

Wenn ein Dachdecker ein Steildach zu dämmen hat bei dem das Dachgeschoß nicht als Wohnraum genutzt wird, kann er auch eine Geschoßdeckendämmung vornehmen. Sie hat den Vorteil, dass sie besonders schnell durchgeführt werden kann und mit 20,00 bis 50,00 EUR pro Quadratmeter die billigste Dämmmethode ist. Hierbei verwendet Ihr Dachdeckermeister aus Main Taunus Einblasdämmstoffe um die oberste Geschoßdecke zu dämmen. So verhindert der Dachdecker durch Wärmedämmung, dass Wärme in den Dachboden weitergeleitet wird. Der Dachboden wird allerdings noch kälter als zuvor.

Wärmedämmungsmethoden bei Flachdächern

Wenn Ihr Dachdecker ein Flachdach mit einer geringen Neigung zu dämmen hat, kann der eine Kaltdachdämmung empfehlen. Dabei wird zu einem Quadratmeterpreis von 45,00 – 75,00 EUR eine Dampfsperrfolie in den Hohlraum des Dachs eingeblasen oder von oben Klemmfilze eingelegt.
Ist das Dach fast waagrecht, wird Ihr Dachdeckermeister aus Main Taunus eher Warmdachdämmung empfehlen. Hierbei wird über der Decke aber unter der Abdichtung des Dachs eine Dämmschicht eingezogen. Rechnen Sie mit 80,00 bis 120,00 EUR pro Quadratmeter. In derselben Preislage liegt auch die Umkehrdachdämmung. Dabei bringt Ihr Dachdecker aus Main Taunus eine Dämmschicht und eine Dampfsperre oben auf dem Dach an.

Der beste Dachdecker in Main Taunus muss nicht teuer sein

Holen Sie auf jeden Fall Vergleichsangebote von mehreren Dachdeckermeistern in Ihrer Umgebung ein und erkundigen Sie sich welche staatlichen Förderungen Sie in Anspruch nehmen können. Ein qualifizierter Dachdecker sollte auch diese Frage problemlos beantworten können.