Vollkommen individuell im Design und wohnraumschaffend werden Gauben immer beliebter. Letztlich führen diese Dachumbauten zu mehr Lichteinfall im Dachraum und auch die Belüftung lässt sich im Dachbereich besser optimieren. Wenden Sie sich hierzu gerne an Dachart Dechert, Dachdecker Bad Soden.

Was ist eine Dachgaube?

Eine Dachgaube ist ein Dachaufbau. Er wird im geneigten Dach eines Gebäudes angesetzt. Mit einer Gaube kann der Dachraum wesentlich besser belüftet und auch belichtet werden. Lassen Sie sich dies von uns, Ihrem Dachdeckermeister aus Main Taunus erläutern. Die Sonnenstrahlen treffen bei einer Gaube nicht senkrecht auf die Fensterfläche, wie beispielsweise bei einem schrägen Dachfenster, sodass sich der Dachraum nicht zusätzlich aufheizen kann. Darüber hinaus verschafft eine gut geplante Dachgaube auch zusätzlichen Platz. Gauben werden zumeist beim Bau eines Hauses gleich in die Planungen aufgenommen, damit eine optimale Nutzung des Dachraums möglich wird. Dies erörtert Ihnen Ihr bester Dachdecker Main Taunus.

Nachträglicher Einbau einer Dachgaube

Aber auch ein nachträgliches Einbauen einer Gaube ist möglich. Hierzu sind Statikprüfungen des Daches erforderlich. Insbesondere müssen die Dachsparren das zusätzliche Gewicht der Gaube tragen können und auch das örtlich zuständige Bauamt muss dem Vorhaben zustimmen. Hierzu ist es erforderlich, dass das Bauvorhaben mit der Bauordnung im Einklang steht. Die genauen Erfordernisse sollten Sie einem erfahrenen Dachdeckermeister aus Main Taunus besprechen. Je nach Bundesland ist eine Baugenehmigung für das Bauvorhaben einer Gaube vorgeschrieben. In einigen Bundesländern ist nur das Kenntnisgabeverfahren durchzuführen. Letztlich verändert eine Gaube das komplette Erscheinungsbild des Daches. Sollte dieses Erscheinungsbild nicht in die unmittelbare Umgebung passen, kann ein Umbau versagt werden. Alle Fragen rund um die Genehmigungen erläutert Ihnen Ihr bester Dachdecker Main Taunus.

Wie teuer ist eine Gaube?

Die Gaubenkosten bestimmen sich zunächst nach der Form und der Größe der Gaube. Weitere Kostenunterschiede können sich aus den baulichen Ausführungen ergeben. Aber auch die Fensteranzahl entscheidet über die Kostenhöhe einer Gaube. Angeboten werden beispielsweise Fertiggauben. Diese liegen preislich unter 5000 Euro. Speziell angefertigte Gauben sind teurer und können schon einmal das Dreifache kosten. Zu diesen Basiskosten kommen noch Kosten für das Eindecken, den Dachanschluss, das Dämmen und das Abdichten der Gaube. Alles in allem kann es je nach Gaubenausführung zu einem Preis im fünfstelligen Bereich kommen. Denn auch die Arbeitskosten und die Transportkosten fließen in die Berechnungen ein. Ihr Dachdecker in Bad Soden, Dachart Dechert, informiert Sie hierzu gerne umfänglich.