Schulische Ausbildungsinhalte

Die Ausbildung zum besten Dachdecker Bad Soden ist eine duale Ausbildung. Daher verbringst du einen Teil der Ausbildung in der Berufsschule, den anderen Teil beim Dachdeckermeister im Main Taunus. Durch diese Aufteilung bekommst du sowohl in der Theorie als auch in der Praxis alles vermittelt, was für einen guten Dachdeckermeister wichtig ist. Der Berufsschulunterricht erfolgt an ein bis zwei Tagen die Woche. Beim besten Dachdeckermeister aus Bad Soden lernst du die unterschiedlichen Dachziegel, – steine und -schiefer kennen und dir wird beigebracht, wie du das jeweilige Material fachgerecht bearbeitest. Das Lesen und Anfertigen von technischen Zeichnungen gehört natürlich auch dazu. Besonders im Bereich Bauwesen ist es wichtig, gute mathematische Kenntnisse zu haben. Als Dachdeckermeister in Bad Soden musst du Werkstückmaße, Materialbedarf sowie Materialkosten berechnen können.

Dachdeckermeister aus Bad Soden – Betriebliche Ausbildungsinhalte

Zu Beginn deiner Ausbildung zum besten Dachdeckermeister setzt du dich mit einigen Grundlagen auseinander. Du lernst unter anderem Allgemeines zum Thema Bau, zum Beispiel wie man eine Baustelle absichert und das Arbeitsgerüst sicher aufbaut. Du lernst die Sicherheitsmaßnahmen am Bau kennen und wirst nicht ohne spezielle Schuhe, die Stahlkappen enthalten, die Baustelle betreten dürfen. Beim Dachdeckermeister in Bad Soden geht Sicherheit immer vor! Nachdem du von deinem Dachdeckermeister gelernt hast wie man das Dach mit Dachziegeln deckt, wirst du das Decken mit Materialen wie Schiefer oder Kunstoff kennenlernen und dich mit der Flachdachdeckung auseinandersetzen. Je schneller und mehr du lernst, desto mehr Aufgaben darfst du eigenständig beim Dachdecker in Bad Soden übernehmen.