Vorurteil Nummer 1: Das Leben eines Dachdeckers ist sehr gefährlich.
Fakt: Natürlich kann es für einen Dachdecker gefährlich sein, wenn er vom Dach fällt. Dies kommt aber nur sehr selten vor, da für Dachdecker sehr hohe Sicherheitsstandards gelten.

Vorurteil Nummer 2: Dachdecker machen nichts anderes, als Dächer einzudecken.
Fakt: Auch dieses Vorurteil ist total unbegründet. Ein Dachdeckermeister aus Bad Soden macht noch viel mehr, als Dächer einzudecken. Zu seinen möglichen Aufgaben zählen Fundamente abzudecken, Gründächer anzulegen und Bauherren bei der Umsetzung von Baumaßnahmen an denkmalgeschützen Gebäuden zu beraten und zu unterstützen.

Vorurteil Nummer 3: Dachdecker sind doch reine Ziegelaufleger!
Fakt: Das stimmt nicht so ganz. Dachdecker arbeiten neben Dachziegeln auch noch mit anderen Materialien wie Holz, Metall, Bitumen und Kunststoff.

Vorurteil Nummer 4: Für Dachdecker gelten extrem niedrige Einstiegsqualifikationen.
Fakt: Falsch. Dachdecker brauchen gewisse Voraussetzungen, bevor sie den Beruf ausüben können. Körperliche Fitness, gute Mathematikkenntnisse, gute Deutschkentnisse gehören genauso dazu wie das Talent, die unterschiedlichsten Werkstoffe fachgerecht zu be-und verarbeiten.

Vorurteil Nummer 5: Dachdecker haben im Winter nichts zu tun.
Fakt: Auch im Winter gibt es eine Menge zu tun für Dachdecker. So müssen sie Dächer von Schneemassen befreien oder sie nach Unwettern reparieren. Sollte es durch ungünstige Witterungsverhältnisse doch zu finanziellen Engpässen kommen, kann die eigene Sozialkasse dieses Handwerks helfen.

Vorurteil Nummer 6: Das Dachdeckerhandwerk hat sich seit rund 800 Jahren nicht weiterentwickelt.
Fakt: Das ist natürlich nicht richtig. Im Laufe der Zeit gab es viele neue Innovationen im Dachdeckerhandwerk. Die Dachdecker in Bad Soden arbeiten zum Beispiel mit Solarmodulen zur Stromerzeugung, Kollektoren zur Warmwasserbereitung, per Smartphone gesteuerten Dachfenster und vorgehängten hinterlüfteten Fassadensysteme.

Vorurteil Nummer 7:Dachdecker haben keine Zukunft.
Fakt: Dachdecker haben so lange eine Zukunft, wie Häuser auf der Welt gebaut oder saniert werden. Sie können als mit einer langen Karriere als Dachdeckermeister in Bad Soden rechnen.

Vorurteil Nummer 8: Im Dachdeckerhandwerk gibt es nur wenige Arbeitsplätze.
Fakt: Mit über 60.000 Arbeitnehmern gibt es eine Menge Arbeitsplätze für Dachdecker. So können Sie ihr Glück als Dachdecker in Bad Soden versuchen.

Wie man sieht, gibt es sehr viele Vorurteile gegenüber Dachdecker/innen, die total unbegründet sind. Der Beruf hat viele verschieden Einsatzfelder und punktet durch abwechslungsreiche und gut bezahlte Arbeiten.